Eingewöhnung

Eingewöhnung von neuen Kindern in die Kindertagesstätte Lörzweiler

Sanfter Start = gute Ablösung

Ein Kind, das mit Zeit und Ritualen ankommen darf, erlebt in der Regel eine gute Ablösung von den Erziehungsberechtigten.
Das Konzept der Kindertagesstätte in Lörzweiler sieht für Kinder bis drei Jahre eine Eingewöhnungszeit von drei Wochen und für Kinder ab dem dritten Lebensjahr von zwei Wochen vor.

Die Aufnahme

Die Eltern erhalten vor der Aufnahme des Kindes die Einladung zu einem Erstgespräch. Es dient dem gemeinsamen Informationsaustausch und gibt Zeit für Fragen. Wir geben Ihnen einen Einblick in die Struktur des Hauses, wie Zielsetzungen, Betreuungszeiten und dem Eingewöhnungskonzept.
Das Modell der Eingewöhnung in unserer Kindertagesstätte wird ihnen von einer Fachkraft vorgestellt. Gerne nehmen wir uns Zeit.

Ein Auszug aus dem Erstgespräch:
Gespräch zwischen Eltern und Bezugserzieher

  • Ein Informationsaustausch über die Lebenssituation der Familie
  • Vorlieben, Gewohnheiten und evtl. Besonderheiten des Kindes (Grundlage ist der Fragebogen für das Erstgespräch)
  • Verlauf der Eingewöhnung, Gestaltung und Ablauf der ersten Tage
  • Was ist für den ersten Tag mitzubringen ist: Unterlagen, Kuscheltier bzw. einen vertrauten Gegenstand für das Kind, Hausschuhe

Der Eingewöhnungsverlauf ist individuell auf die Bedürfnisse des Kindes ausgerichtet. Die Länge kann daher verkürzt oder verlängert werden. Während der Eingewöhnungszeit bleiben für das Kind vertraute Gewohnheiten bestehen. Ein Beispiel: Das Kind hat bei Ausflügen einen bestimmten Gegenstand bei sich, es trinkt aus der Flasche.
Die Eingewöhnungszeit ist abgeschlossen, wenn sich ihr Kind den Mitarbeitern zuwendet, mit ihnen spielt und sich trösten lässt.

Sie haben Fragen, Anregungen, dann nehmen Sie mit uns Kontakt auf. Vielen Dank!